Hanbo und Hanbojutsu

Der Hanbo ist eine alte japanische Nahkampf-Waffe aus Hartholz. Die Länge des Stocks beträgt mindestens 90cm, der traditionelle Durchmesser ist 2,5 - 3 cm. Dirk Linnemeyer mit HanboMit dem Hanbo wird seit Jahrhunderten in der japanischen Samurai-Schule Kukishin Ryu (ca. 14. Jahrhundert) trainiert.

Der Legende nach wurde in einer Schlacht der Speer von Nagafusa Kuriyama von einem gegnerischen Schwertkämpfer zerschlagen. Herr Kuriyama kämpfte mit dem Schaft weiter, besiegte den Schwertkämpfer und nahm den Hanbo 1575 offiziell als Waffe der Kukishin Ryu auf.

Wegen seiner Länge wird der Hanbo häufig auch als "halber Stock" oder Sanshakubo (San japanisch für "drei" / Shaku jap. Längenmaß circa 30 cm / Bo japanisch für "Stock") bezeichnet.

Im Jahr 1972 übergab Soke Toshitsugu Takamatsu den Großmeister-Titel der Kukishin Ryu an seinen Schüler den Japaner Soke Dr. Masaaki Hatsumi.

Buchtipp auf deutsch
Hanbo-Jutsu: Kukishin Ryu
von Dr. Masaaki Hatsumi

 

Hanbo-Jutsu wird vor allem im Ninjutsu (Bujinkan), To-Shin Do, Aikido und manchen Karate-Stilen trainiert.

Andere Budoka lesen am liebsten:

Impressum